Warum England ? Weil dein Hund es lieben wird !

Warum England ? Weil dein Hund es lieben wird !

Flagge von Großbritanien

Der König ist tot, lang lebe der König !

England, dass letzte Land mit einer deutschen Monarchie. Warum sollte man dort Urlaub machen. Ja also wenn der erste Satz nicht ausreicht (ja schaut euch den Stammbaum der Familie Windsor mal an und schaut auch mal seit wann sie Windsor heißen), dann halt mal die guten Argumente rausgeholt.

Urlaub in England ?

Man kommt schnell dahin. Also zumindest wenn man so wie ich in Nordrhein Westfalen wohnt. Bis Calais sind es knapp 4 Stunden. Dann noch mal 45 Minuten durch den Tunnel oder 90 Minuten mit der Fähre und schon ist man da.

Die ganz ungeduldigen können natürlich auch fliegen, aber dann halt ohne Hund. Also alles in allem kann man sagen 5 Stunden reisen um in einen komplett anderen Kulturkreis zu gelangen. Gut man muss sich auf eine Reise nach England etwas mehr vorbereiten als auf eine Fahrt nach, sagen wir mal Österreich. Wie sollte man das vergleichen, auf der einen Seite ein raues Land, komisches Essen, eine unverständliche Sprache, eine von Lügen und Missverständnissen geprägte Imperiale Geschichte und auf der anderen Seite …….England. (Also jetzt mal ehrlich, was ist denn die größte Leistung Österreichs? Das war doch wohl der Welt weiß zu machen das Hitler Deutscher und Mozart Österreicher war. Jeder der den Fehler nicht findet sollte schnell noch mal seinen Geschichts Almanach rausholen und nachlesen)

Aber Spaß beiseite, abgesehen davon das England tatsächlich näher ist als viele denken hat das Land viel mehr zu bieten als nur London. Es ist natürlich für Mittelalter begeisterte interessant, aber auch für ganz allgemein Kulturbegeisterte. Aber auch für Wanderer, Naturliebhaber, Romanisten, Hobbyfotografen, Hundebesitzern und eigentlich für jeden. Ausgenommen denen die einen reinen Badeurlaub mach wollen. Ich meine auch England hat Sommer, Sonne, Strand und Meer, aber von den Temperaturen her doch eher für Neoprenliebhaber oder halt Engländer. Wer also im Strand in der Sonne liegen will sollte halt doch lieber weiter zum Teutonengrill fliegen. Komischerweise sind unter denen auch relativ wenige Hundefreunde.

Dogs ? They love dogs !

Ich und mein Hund Sam sind tatsächlich noch nirgendwo so freundlich willkommen geheißen worden wie auf der Insel. Auch Begegnungen mit anderen Hunden sind immer friedlich und freundlich abgelaufen. Sam neigt dazu anderen Hunden ihr Spielzeug zu klauen und es erst nach geraumer Zeit, meistens völlig durchgesabbert, wieder zurück zu geben (ich weiß das ist ein Erziehungsfehler meinerseits, ich arbeite daran). Das sorgt hier bei uns immer mal wieder für dicke Luft mit anderen Hundebesitzern.

Dort aber gar nicht, alle völlig tiefenentspannt. „Nein soll er doch erst zu Ende spielen, wir haben Zeit“, „Er sieht damit aber auch süß aus“, ich glaube der böseste Spruch den ich dort mal bekommen habe war: „ Ach lassen sie ihn den Ball behalten, wir haben noch welche davon und sind jetzt doch ein wenig in Eile.“. Was mich daran am meisten geärgert hat, war das mir dies gesagt wurde nachdem ich 15 Minuten wie ein doofer hinter Sam her gerannt bin um ihm den Ball wieder abzunehmen.  (Es ist seit dem übrigens besser geworden, wenn Sam merkt das ich es ernst meine, bricht er das Spiel mittlerweile nach maximal 5 Minuten ab. Ich arbeite aber immer noch daran das es erst gar nicht anfängt).

Ich habe mit Sam Kirchen besichtigt, bin durch Parks flaniert und habe etliche Sehenswürdigkeiten besichtigt. Natürlich gibt es auch Orte wo der Hund nicht mit darf. Viele private Schlossanlagen lassen Hunde zwar im Parkbereich zu, in die Räumlichkeiten darf er dann aber nicht mit. Das kann man im Vorfeld aber auf den meisten Internetseiten nachlesen. Überrascht war ich, zum Beispiel darüber das Hunde in Dover Castle überhaupt kein Problem sind.

Was leider oft ein Problem ist, ist die Gastronomie. In vielen Restaurants oder Pubs sind Hunde unerwünscht. Man sollte bevor solch eine Lokalität betritt nachfragen ob das Tier willkommen ist. Da wir gerade bei Gastronomie sind, möchte ich einmal anmerken, dass das englische Essen bei weitem besser ist als sein Ruf. Ich habe dort bisher tatsächlich nur einmal etwas gegessen was überhaupt nicht ging und das war ein Sandwich dessen Namen ich verdrängt habe.

Aber um die Sache noch einmal auf den Punkt zu bringen. Wenn man ein Urlaubsland sucht, in dem man mit Hund ganz entspannt sein kann, dann ist England ein echter Tip.

Stone Bay Broadstairs
Stone Bay - Broadstairs
Reculver Roman Fort
Reculver Roman Fort

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen