Als wir uns entschlossen, dem Drängen unseres Kindes nachzubeben und unser Familienleben mit einem Hund zu bereichern habe ich mir über Urlaub und Reisen gar keine großen Gedanken gemacht. Aber schon als ich den kleinen zum ersten mal auf dem Arm hatte wurde mir klar, dass es sich nicht einfach um ein Tier sondern um ein neues Familienmitglied handelte. Wir waren uns schnell einig das er natürlich auch mit in Urlaub kommen würde. Mal ehrlich, was für ein Problem sollte es schon sein, den Hund mit in Urlaub zu nehmen?

Sam zog mit 12 Wochen im Dezember 2015 bei uns ein. Ein süßer, tapsiger Berner Sennenhund. Als wir dann Anfang Januar anfingen unseren Sommerurlaub zu planen dämmert es uns, dass es doch eine größere Umstellung werden würde als wir dachten.

Hier findet ihr die Erfahrungen die wir gemacht haben. Vielleicht haben wir ja ein paar Lösungen gefunden die euch helfen.

 

 

.

Menü schließen